Mitveranstalter

Kooperationspartner

Das 3. Deutsch-Marokkanische Wirtschaftsforum

  • Mai 21, 2013 - Mai 25, 2013
  • Casablanca, Rabat, Tangier

21. bis 25. Mai 2013

Casablanca, Rabat, Tanger

 

Während viele Länder der EMA-Region sich durch politische Umbrüche derzeit in einem profunden Wandel befinden und sich politisch, wirtschaftlich und sozial neu konstituieren müssen, präsentiert sich das Königreich Marokko als regionales Vorbild in Bezug auf seine politische Stabilität, seine wirtschaftliche Offenheit und hohe Investitionsbereitschaft.

Mit dem zum dritten Jahr in Folge durchgeführten deutsch- marokkanischen Wirtschafsforum, welches die EMA gemeinsam mit der nationalen Agentur für Investitionen (AMDI) und zahlreichen weiteren Partnern organisierte, sollten deutschen Unternehmern der Zugang in den marokkanischen Markt erleichtert werden, indem wertvolle Kontakte zu hochrangigen Entscheidungsträgern und Multiplikatoren erstellt und ausgewählte b2b-Gespräche mit potentiellen Partnern arrangiert wurden.

Alle Branchen – seien es Umwelt, Elektronik, Textil, Agribusiness oder Handel – durften sich auf eine ereignisreiche Reise freuen!

Die kompakte Reise führte durch Casablanca, Rabat, und Tanger und bot wertvolle Einblicke in diese wichtigen Standorte des Königreichs. Neben eigens für die Delegation einberufenen Konferenzen, Empfängen mit b2b-Möglichkeiten und Firmenbesichtigungen, stand darüber hinaus der Besuch der Eau Expo auf dem wie immer ambitionierten und hochkarätigen Reiseprogramm, das die nachhaltige deutsch-marokkanische Zusammenarbeit maßgeblich fördern möchte.

Das Inklusiv-Angebot des Deutsch-Marokkanischen Wirtschaftsforums enthielt u.a. folgende Leistungen:

  • Organisation von diversen B2B-Möglichkeiten in den jeweiligen Städten zu den gewünschten Sektoren
  • Besuch der Messe Eau Expo
  • Hotel (4 Übernachtungen 4-5*)
  • Transporte innerhalb Marokkos
  • Verpflegung während der Reise
  • Bereitstellung der Tagungsräume und des Konferenzprogramms
  • Übersetzungsdienste auf den Konferenzen
  • Interessantes kulturelles Rahmenprogramm
  • Follow-Up: unsere individuelle Beratung nach der Reise
  • etc.
Dienstag, 21. Mai 2013 – individuelle Anreise nach Casablanca
Gemeinsames Abendessen im Delegationshotel  Le Royal Mansour Meridien Hotel, 27 Boulevard des Forces Armées Royales, Casablanca
TEIL I: CASABLANCA, DIE HAUPTSTADT DER MAROKKANISCHEN INDUSTRIE
Mittwoch, 22. Mai 2013
10-12 Uhr Empfang in der Handelskammer Casablanca
12-13.30 Uhr B2B-Gespräche mit den Mitgliedern der Handelskammer
14 -15.30 Uhr Empfang in dem Office de la Formation Professionnelle et de la Promotion du Travail (OFPPT)
16-18.30 Uhr Besuch der Auftaktveranstaltung der Umweltmesse Eau Expo 2013:
Inputs renommierter Persönlichkeiten der Umweltbranche und Industrieverbände
TEIL II: RABAT, DAS POLITISCHE ZENTRUM MAROKKOS
Donnerstag, 23. Mai 2013
10-12 Uhr Empfang durch die marokkanische Investitionsagentur AMDI
12.30-14 Uhr Briefing durch die Deutsche Botschaft in Rabat
15.30-16.30 Uhr Empfang in dem Centre Régional d’Investissements von Kenitra
17-18 Uhr Firmenbesichtigung in Kenitra
TEIL III: TANGER, WIRTSCHAFTLICHE PERLE AM MITTELMEER
Freitag, 24. Mai 2013
09 – 10.30 Uhr Empfang in dem Centre Régional d’Investissements von Tanger
12.30-14.30 Uhr Geschäftsaustausch im Tanger Hafen auf Einladung der Firma Meyer und Meyer
15-17 Uhr Empfang bei der Hafenverwaltung mit Besichtigung des Hafens
Samstag, 25. Mai 2013 – Programmende und individuelle Abreise

Agence Marocaine de Développement des Investissements

Die marokkanische Agentur für Investment und Entwicklung (AMDI) ist eine finanziell eigenständige und öffentliche Institution. Die AMDI ist eine staatliche Körperschaft zur Förderung von Entwicklung und Investitionen in Marokko. Ihr Anliegen ist es, eine einladende Struktur für Investoren aufzubauen und Hilfestellung für diese zu leisten. Zum Angebot von AMDI zählen: Informationen zu Möglichkeiten und Rahmenbedingungen für Investitionen in Marokko, Hilfe bei der Umsetzung der Investition, Unterstützung bei der Kontaktaufnahme zu lokalen und administrativen Partnern uvm.

Umweltmesse Eau expo 2013

Die Eau Expo wird gemeinsam von der AMEPA (The Moroccan Association of drinking water and sanitation) und MEDCOM veranstaltet. Die internationale Wasserausstellung richtet sich an Teilnehmer aus der Wasserbranche weltweit und hat zum Ziel, durch Austausch in Technologien, Expertise und Wasserressourcenmanagement, Lösungen für die globalen Wasserprobleme zu teilen um nachhaltigen Zugang zu Wasser zu gewährleisten.

Confédération Générale des Entreprises du Maroc (CGEM)

Dachverband Marokkanischer Unternehmen Die Confédération des Entreprises du Maroc ist ein privater Zusammenschluss marokkanischer Unternehmer und wurde 1947 ins Leben gerufen. Die CGEM repräsentiert Unternehmen jeglicher Größe und branchenübergreifend (Industrie, Handel und Dienstleistungen), insgesamt sind 95% der Mitglieder kleine und mittelständische Unternehmen. Die Organisation versteht sich als Ansprechpartner und Mittler für Behörden und Partner sozialer Einrichtungen. Die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen und die Prosperität der marokkanischen Wirtschaft sind die Hauptanliegen der CGEM, die auf nationaler Ebene private Initiativen hinsichtlich dieser Ziele fördert. International ist der Verband aktiv an der Vermarktung der marokkanischen Wirtschaft und ausländischer Investitionen vor Ort beteiligt.

Chambre de Commerce, d’Industrie et de Services de Casablanca 

Die Industrie- und Handelskammer Casablanca ist eine öffentliche Einrichtung mit administrativer Funktion und wird von gewählten Repräsentanten des privatwirtschaftlichen Sektors geleitet. Ihre drei Hauptaufgabe sind die Vertretung, Beratung und Dienstleistungsangebot für ihre Mitglieder.

Chambre de Commerce, d’Industrie et de Services de Rabat

Die Industrie- und Handelskammer Rabat wurde am 26. Juni 1914 gegründet und ist eine öffentliche Einrichtung unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Handel und Industrie in Marokko. Zu den Aufgaben der IHK Rabat gehören Repräsentation, Beratung, Verwaltung und Wirtschaftsförderung.

Chambre de Commerce, d’Industrie et de Services Wilaya de Tanger

Die Industrie- und Handelskammer Tanger ist eine öffentliche Einrichtung mit administrativer Funktion und wird von gewählten Repräsentanten des privatwirtschaftlichen Sektors geleitet. Sie versteht sich als Motor und Leiter wirtschaftlicher Interessen für kleine und mittelständische Unternehmen und ist in die drei Einheiten Handel, Industrie und Dienstleistungen untergliedert.

Centre Régional d’Investissement de Tanger

Das Centre Régional d’Investissement wurde im Oktober 2002 zur Förderung von Investitionen in Marokko gegründet. Als administratives Organ fungiert das CRI als gemeinsamer Ansprechpartner für Investoren und Unternehmensgründer. Anleitung und Hilfe werden dabei im Bereich von juristischen, finanziellen und sozialen Fragen rund um die Unternehmensgründung angeboten. Investoren bietet das CRI alle wichtigen Information hinsichtlich ihrer Autorisierung, sowie administrative Hilfestellung bei der Umsetzung ihres Projekts.

AKTIE[addtoany]
2013-5-21 2013-5-25 Europe/London Das 3. Deutsch-Marokkanische Wirtschaftsforum Casablanca, Rabat, Tangier
Ereignis im Kalender speichern
vergangenes Ereignis
0