Exklusives B2B-Meeting mit marokkanischer Delegation im Rahmen der Internationalen Grüne Woche

  • Januar 15, 2016 - November 15, 2015
  • von 15 bis 17 Uhr
  • 040 609455430

Die EMA lädt Sie gemeinsam mit der Industrie- und Handelskamme zu Berlin und der marokkanischen Nationalagentur für landwirtschaftliche Entwicklung (ADA) herzlichst ein zum:

B2B-Meeting Marokko im Rahmen der „Internationalen Grünen Woche 2016“
Unter der Schirmherrschaft des Königreichs Marokko
15. Januar 2016, 15.00 – 17.00 Uhr
Ort: Industrie- und Handelskammer Berlin, Fasanenstraße 85, 10623 Berlin

Erstmalig in ihrer Geschichte präsentiert die diesjährige „Internationale Grüne Woche“, die internationale Ausstellung der Ernährungs- und Landwirtschaft, ein nicht europäisches Partnerland: Das Königreich Marokko. Dieses wird vertreten durch eine hochrangig und vielseitig besetzte Delegation mit Entscheidungsträgern aus der Wirtschaft, Politik und dem Agribusiness.

Nicht zuletzt durch den ambitionierten „Plan Maroc Vert“, beweist das Land, dass der Agrarsektor eine Schlüsselbranche der nachhaltigen (wirtschaftlichen) Entwicklung darstellt. Mit Investitionen von rund 13 Milliarden Euro, verfolgt Marokko das Ziel, die Modernisierung und Weiterentwicklung des Sektors voranzutreiben. Auch der deutsch-marokkanischen Zusammenarbeit kommt dies zugute: Deutschland belegt gegenwärtig Platz sieben in der marokkanischen Handelsbilanz, dabei macht der Anteil an land- und ernährungswirtschaftlichen Gütern einen beachtlichen Anteil dessen aus und umfasst die gesamte Wertschöpfungskette innerhalb des Sektors.

Die EMA, Verbandspartner des marokkanischen Landwirtschaftsministeriums und der marokkanischen Nationalagentur für landwirtschaftliche Entwicklung (ADA), gibt deshalb Ihren Mitgliedern die außergewöhnliche Gelegenheit, ihre regionalen geschäftlichen und politischen Netzwerke zu erweitern und in einem exklusiven Rahmen mit den rund 25 Delegierten zusammenzukommen.

Veranstaltungssprache: Deutsch-Französische Konsekutivübersetzung. Die begrenzten Plätze sind für Mitglieder der EMA und der IHK Berlin reserviert. Nehmen Sie diese Veranstaltung zum Anlass Mitglied zu werden und profitieren Sie von unserem extensiven Netzwerk!

Weitere Informationen erhalten Sie unter: 040/609455430 oder info@ema-germany.org.

“Der Grüne Pionier der Region”

„Der Grüne Pionier der Region“ so bezeichnete EMA-Vizepräsidentin Gabriele Groneberg das erste außereuropäische Partnerland der Internationalen Grünen Woche: Das Königreich Marokko. Diese Partnerschaft nahm die EMA als Anlass um gemeinsam mit der IHK Berlin und der marokkanischen Agentur für landwirtschaftliche Entwicklung (Agence pour le Développement Agricole) ein exklusives B2B-Meeting zwischen der marokkanischen Delegation und deutschen Teilnehmern zu veranstalten.

Eröffnet wurde die Veranstaltung durch Christian Wiesenhütter, den stellvertretenden Hauptgeschäftsführer der IHK Berlin, der die Teilnahme Marokkos als Partnerland der Grünen Woche lobte. Dem schloss sich auch EMA-Vizepräsidentin Frau Gabriele Groneberg an. Im Hinblick auf den Bau des größten Solarkraftwerks der Welt und der umfassenden landwirtschaftlichen Entwicklungen Marokkos bezeichnete sie das Land als „Grünen Pionier der Region“ von dem auch Europa noch etwas lernen könne. Zugleich regte Sie an,  dass Engagement deutscher Unternehmen vor Ort zu verstärken.

Der Generaldirektor der marokkanischen Agentur für landwirtschaftliche Entwicklung (Agence pour le dévelopment agricole ADA), der Präsident der Landwirtschaftskammer Marrakech-Safi sowie der Präsident des Dachverbands der Landwirtschaft, stellten den „Plan Maroc Vert“ vor und zeigten dabei konkrete Projekt- und Investitionsmöglichkeiten auf.

Im Anschluss an die Vorträge bot sich den Teilnehmer die Gelegenheit bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch zu kommen, Kontakte zu knüpfen und konkrete Projekte zu planen.

AKTIE[addtoany]
2016-1-15 2015-11-15 Europe/London Exklusives B2B-Meeting mit marokkanischer Delegation im Rahmen der Internationalen Grüne Woche Nicht angezeigt
Ereignis im Kalender speichern
vergangenes Ereignis
0