Syrien

Letzte Aktualisierung: 2. Juli 2021

Die Arabische Republik Syrien liegt am Ostufer des Mittelmeers und grenzt im Norden an die Türkei, im Osten an den Irak, im Süden an Jordanien und Israel und im Westen an den Libanon. Syrien ist etwa halb so groß wie Deutschland. Die Hauptstadt Damaskus befindet sich im Südwesten des Landes. Syrien hat etwa 17 Millionen Einwohner. Weitere 6,6 Millionen Syrer wurden im Jahr 2021 international als Flüchtlinge anerkannt und leben vor allem in Jordanien, Libanon und der Türkei. Darüber hinaus wurden 6,2 Millionen Syrer innerhalb Syriens vertrieben. In Syrien sind 11,1 Millionen Menschen auf humanitäre Hilfe angewiesen.
Bis zum Abzug der französischen Truppen und der Erlangung der vollen Unabhängigkeit im Jahr 1946 war Syrien ein Mandatsgebiet zunächst des Völkerbundes, dann der UNO. 1958 schloss sich Syrien im Geiste des Panarabismus mit Ägypten zur Vereinigten Arabischen Republik zusammen, die in dieser Form jedoch nur drei Jahre Bestand hatte. Im Jahr 1971 kam Hafiz Al-Assad, der Vater des heutigen Präsidenten, an die Macht.
Syrien wurde von den politischen Umwälzungen in vielen arabischen Ländern besonders hart getroffen. Seit 2011 kämpfen verschiedene Gruppen um die Macht im Land, eine Versöhnung ist nicht in Sicht, internationale Sanktionen sind in Kraft. Der vielfältigen Opposition geht es vor allem um die Ablösung von Präsident Bashar Al-Assad, der seit 2000 im Amt ist und 2021 für eine weitere siebenjährige Amtszeit wiedergewählt wurde. Im Dezember 2012 haben mehr als 130 Staaten – darunter auch Deutschland – die Syrische Nationale Koalition als legitime Vertretung des syrischen Volkes anerkannt. Diese Koalition hält auch die Mitgliedschaft Syriens in der Arabischen Liga.
Trotz der schwierigen Situation bestehen Handelsbeziehungen zwischen Deutschland und Syrien. Deutschland exportierte im Jahr 2020 Waren im Wert von 59,3 Millionen Euro nach Syrien, hauptsächlich chemische Produkte, Maschinen und Lebensmittel. Syrien exportierte hauptsächlich Lebensmittel, Rohstoffe und Textilien im Wert von 16 Millionen Euro nach Deutschland.